icon
  • 1861
  • 1871
  • 1872
  • 1873
  • 1876
  • 1882
  • 1887
  • 1895
  • 1897
  • 1901
  • 1902
  • 1903
  • 1904
  • 1905
  • 1906
  • 1907
  • 1908
  • 1909
  • 1910
  • 1911
  • 1912
  • 1913
  • 1914
  • 1915
  • 1916
  • 1917
  • 1918
  • 1919
  • 1920
  • 1921
  • 1922
  • 1923
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927
  • 1928
  • 1929
  • 1930
  • 1931
  • 1932
  • 1933
  • 1934
  • 1935
  • 1936
  • 1937
  • 1938
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 2001
  • 2002
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2027
  • 2030
  • 2047

Ex-RAV-Berater Kurt Hochstrasser über Arbeitnehmende 45-plus

Arbeitnehmende 45-plus haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sagt Kurt Hochstrasser. Bei Arbeitslosigkeit dauere die Stellensuche für ältere Bewerber allerdings länger.

Kurt Hochstrasser: Chancen für ältere Arbeitnehmende

Berufsbildung im Wandel

Die Berufsbildung verändert sich aufgrund der Digitalisierung und des tiefgreifenden Wandels der Arbeitswelt. Die kaufmännische Grundbildung wird reformiert, die höhere Berufsbildung passt sich den neuen Gegebenheiten an. Wir zeigen, was sich ändert und lassen Lernende zu Wort kommen.

Neue Kompetenzen sind gefragt

Die Anforderungen an Arbeitskräfte verändern sich. Es braucht Anpassungsfähigkeit, kritisches Denken, Kommunikation und Interdisziplinarität.

Die Arbeit soll sinnstiftend sein

Orientierung und Wertschätzung sind bedeutsam.

Menschen suchen einen Sinn in der Arbeit. Fehlt Feedback und Wertschätzung, kündigen sie. Gerade in Zeiten von hybriden Arbeitsmodellen brauchte es ein neues Führungsverständnis, Orientierung und eine gemeinsame Identität, um erfolgreich zu sein. Die Sinn-Ökonomie bietet Lösungen auf die aktuellen Herausforderungen.

Sinnökonomie

Wenn sich Arbeitnehmende entfalten können, trägt das zu sinnstiftender Arbeit bei

Trainoffice

Arbeiten im Zug ist motivierend und produktiv. Man kommt auf Ideen und pflegt, wenn es gut läuft, ein besonderes Networking.

Erfolgreiche Frauen

Dank Erkenntnis, Hartnäckigkeit und politischem Druck steigt der Frauenanteil in den Chefetagen kontinuierlich. Die Ziele sind aber noch lange nicht erreicht.