icon
  • 1861
  • 1871
  • 1872
  • 1873
  • 1876
  • 1882
  • 1887
  • 1895
  • 1897
  • 1901
  • 1902
  • 1903
  • 1904
  • 1905
  • 1906
  • 1907
  • 1908
  • 1909
  • 1910
  • 1911
  • 1912
  • 1913
  • 1914
  • 1915
  • 1916
  • 1917
  • 1918
  • 1919
  • 1920
  • 1921
  • 1922
  • 1923
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927
  • 1928
  • 1929
  • 1930
  • 1931
  • 1932
  • 1933
  • 1934
  • 1935
  • 1936
  • 1937
  • 1938
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 2001
  • 2002
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2027
  • 2030
  • 2047

Die Wichtigkeit der Berufsbildung in einer Welthandelsnation

Ausschnitt aus dem Imagefilm (16 und 35mm) «Vom kleinen Ich zum grösseren Wir». Produktion für den KVS: Condor-Film AG, Zürich, 1952/1953 Heinrich, Fueter, Kamera: Otto Ritter, Musik: Jack Trommer, Aufnahmeleitung: Walter Ruter, Regie: Hans Trommer, Drehbuch: Adolf Galliker, Hans Trommer, (20 Min).

Bereit für Berufe auf dem internationalen Parkett, dargestellt 1953

«Vom kleineren Ich zum grösseren Wir», ganzer Film

KVS-Imagefilm aus dem Jahr 1953

Produktion für den KVS: Condor-Film AG, Zürich, 1952/1953 Heinrich, Fueter, Kamera: Otto Ritter, Musik: Jack Trommer, Aufnahmeleitung: Walter Ruter, Regie: Hans Trommer, Drehbuch: Adolf Galliker, Hans Trommer, Orignial: schwarz-weiss, 16 und 35mm, Ton, Länge 20 Minuten.

Der vom KVS in Auftrag gegebene Film zeigt die damaligen Aktiväten des KVS in einer breit angelegten, aber dennoch fokussierten und visuell stringenten Form. Er thematisiert die Entstehung, die Misson und die (Ausbildungs)Angebote des KVS. Wie der Titel anzeigt, ist Individualität und Gemeinschaft ein durchgehendes Thema.

Drehbuchautor war der langjährigen KVS-Jugendfunktionär Adolf Galliker. Hans Trommer (Regie) war ein namhafter Regisseur, der zahlreiche Spielfilme drehte, ebenso der Kameramann Otto Ritter. Der Film wurde ab 1953 sowohl im Kino-Vorprogramm (35mm) und in zahlreichen Veranstaltungen des KVS (als «Schmalfilm», 16mm), Schulen und Berufsberatungen und sonstigen Stellen hundertfach gezeigt. Er stiess in der Presse auf grosse Resonanz. Der Film ist im Archiv des Kaufmännischen Verbandes Schweiz überliefert und ist seit 2022 in digialisierter Form im Bestand des schweizerischen Sozialarchivs, Zürich.

Im Folgenden Ausschnitte aus zeitgenössischen Kritiken:

«Besonders interessant die Scheinfirmen, die vor 25 Jahren von A. Galliker geschaffen wurden. Hier wird der junge Angestellte gleichsam im Spiel in die Geheimnisse seines Berufs eingeführt. (…) Einmal im Jahr treffen sich die Scheinfirmenleute auf einer besonderen Messe.» Vom kleinen Ich …weiterlesen

Individuum und Gemeinschaft: Der Verband versucht, Beides zusammenzubringen

Stellenvermittlung um 1953

Ausschnitt aus dem Imagefilm (16 und 35mm) «Vom kleinen Ich zum grösseren Wir». Produktion für den KVS: Condor-Film AG, Zürich, 1952/1953 Heinrich, Fueter, Kamera: Otto Ritter, Musik: Jack Trommer, Aufnahmeleitung Walter Ruter, Regie: Hans Trommer, Drehbuch: Adolf Galliker, Hans Trommer, (20 Min).

Professionelle Stellenvermittlung für Jobs in der ganzen Welt

Bürofachausstellung in Zürich 1952

Quelle: Cinémathèque suisse, Schweizerisches Bundesarchiv. Die Beiträge der Schweizer Filmwochenschau wurden in Zusammenarbeit mit Memoriav, der Kompetenzstelle für das audiovisuelle Kulturgut der Schweiz zur Verfügung gestellt. Alle Beiträge der Schweizer Filmwochenschau sind auf memobase.ch zu finden.

Schweizer Filmwochenschau vom 19.09.1952

«Hans will Kaufmann werden», Werbefilm 1951, ganzer Film

Produziert vom kaufmännischen Verband Bern und der Jugendorganisation (Jura) des KVS. Der stumme Film zeigt die Lehrzeit der fiktiven Figur Hans und mit ihr die Angebote des kaufmännischen Vereins. 1952 kaufte der Zentralverband den Film. Er wurde oft an Veranstaltungen gezeigt und vermutlich auch live kommentiert. Ab 1953 stand er aber im Schatten des sehr oft aufgeführten KVS-Imagefilms »Vom kleineren Ich zum grösseren Wir». Beide Filme sind im Archiv des Kaufmännischen Verbandes Schweiz überliefert und ist seit 2022 in digitalisierter Form im Bestand des schweizerischen Sozialarchivs, Zürich.

«Hans will Kaufmann werden» von Adolf Galliker (Buch), Erich Weisskopf (Kamera), Hans Kurt Geiser (Darsteller Hans), produziert vom Kaufmännischen Verein Bern unter Mitwirkung der Juga (Jugendorganisation des KVS), 1951, 21 Minuten. Original: 16mm, schwarz-weiss, stumm.

Der KVS-Jahresbericht 1952 gibt Aufschluss über Vortragspraxis und den Film:

«Zentralsekretär A. Galliker, der mit der Leitung des Jugend Bundes betraut ist, hat im letzten Jahr 20 Vorträge in Jugendabteilungen gehalten, wobei die meisten durch Filme ergänzt wurden. Erfreulicherweise konnte das Central Komitee einen Kredit zur Verfügung stellen, der uns die Übernahme eines neuen Yuga-Filmes «Hans will Kaufmann werden» ermöglichte, denn der Yuga-Leiter des KV Bern, Dr. Erich Weiskopf, gedreht hat. Der Streifen eignet sich vorzüglich zur Werbung neuer Jugendmitglieder, er sollte aber auch in jenen Abteilungen gezeigt werden, die wieder einmal eine Anregung nötig haben. Der Film schildert die Laufbahn eines Jungkaufmanns vom Beginn der Lehre bis zur Diplomierung und zeigt, wie der SKV ihm zur Seite steht, nicht nur als beruflicher Mentor, sondern auch als Helfer bei der Gestaltung seiner Freizeit.» Verbandsarbeit im 80. Jahr 1952, Schweizerischer Kaufmännischer Verein, S. 119.

«Hans will Kaufmann werden» 1951, ganzer Film

Scheinfirmenmesse um 1953

Ausschnitt aus dem Imagefilm (16 und 35mm) «Vom kleinen Ich zum grösseren Wir». Produktion für den KVS: Condor-Film AG, Zürich, 1952/1953 Heinrich, Fueter, Kamera: Otto Ritter, Musik: Jack Trommer, Aufnahmeleitung: Walter Ruter, Regie: Hans Trommer, Drehbuch: Adolf Galliker, Hans Trommer, (20 Min).

Scheinfirmenmesse: Wie in der Berufsrealität