icon
  • 1861
  • 1871
  • 1872
  • 1873
  • 1876
  • 1882
  • 1887
  • 1895
  • 1897
  • 1901
  • 1902
  • 1903
  • 1904
  • 1905
  • 1906
  • 1907
  • 1908
  • 1909
  • 1910
  • 1911
  • 1912
  • 1913
  • 1914
  • 1915
  • 1916
  • 1917
  • 1918
  • 1919
  • 1920
  • 1921
  • 1922
  • 1923
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927
  • 1928
  • 1929
  • 1930
  • 1931
  • 1932
  • 1933
  • 1934
  • 1935
  • 1936
  • 1937
  • 1938
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 2001
  • 2002
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2027
  • 2030
  • 2047

Winterbildungslager für arbeitslose Jungkaufleute Engelberg, 1936

Der SKV organisierte ab 1933 mehrmals «Winterbildungslager» für arbeitslose Kaufleute in der neu eröffneten Jugendherberge Engelberg.

«Diese Lager [Winterbildungslager] sollten während dreier Monate 40 bis 50 stellungslosen Jungkaufleuten Gelegenheit bieten, unter der Leitung eines tüchtigen Handelslehrers einen ‹beruflichen Wiederhlungskurs› zu bestehen und gleichzeitig durch systematischen Sportbetrieb für gesunde körperliche Betätigung zu sorgen. Für Unterkunft und Verpflegung wurde ein Abkommen mit der Leitung der neuen Jugendherberge in Engelberg getroffen.»

Notstandsarbeiten für Angestellte, /Winterbildungslager Engelberg, in: Verbandsarbeit des Schweiz. Kaufmännischen Verbands im 62. Jahr 1934, S. 24 bis 31, hier: S 22.

Geistige Landesverteidigung im KVS

Mit Vorträgen über Demokratie und einem Engagement für die Vereinigung «Pro Patria» unterstützt der KVS die seit den frühen dreissiger Jahren existierende und 1938 von Bundesrat Philipp Etter offiziell propagierte Ideologie der "geistigen Landesverteidigung.

links: Werbung für einen Vortrag 1935

rechts: Dankesurkunde des Bundesrates für den SKV für eine Spende für «Pro Patria»

Der Bundesrat dankt dem SKV für einen Beitrag an die 1909 gegründete Stiftung «Pro Patria», Urkunde 1936

Spendabler Verband

Bücher aus dem Verlag des Schweizerischen Kaufmännischen Vereins um 1935

Bücher aus dem Verlag des Schweizerischen Kaufmännischen Vereins um 1935

Scheinfirmenmessen in den 30er Jahren

Ab 1930 fanden regelmässig Scheinfirmenmessen statt, in der junge Kräfte Büroabläufte erprobten und Wettbewerbe veranstalteten

Die ersten vier Fotos dürften Ende der dreissiger Jahre entstanden sein, das äusserste rechts vermutlich Anfanf der dreissiger Jahre.

1936: Eröffnung des SKV-Bildungslagers «Le Courtil»

Erholung und Bildung am Genfersee bei Rolle

Bild rechts: Zentralkomitee bei KVS Eigenheim «Le Courtil»; 1. Reihe ab 4.v.l.: Arnold Meier-Ragg (Zentralsekretär), Philipp Schmid-Ruedin (Generalsekretär); 2. Reihe 2.v.l.: Arnold Meier-Ragg (Generalsekretär 1956-1964); Rolle um 1950