icon
  • 1861
  • 1871
  • 1872
  • 1873
  • 1876
  • 1882
  • 1887
  • 1895
  • 1897
  • 1901
  • 1902
  • 1903
  • 1904
  • 1905
  • 1906
  • 1907
  • 1908
  • 1909
  • 1910
  • 1911
  • 1912
  • 1913
  • 1914
  • 1915
  • 1916
  • 1917
  • 1918
  • 1919
  • 1920
  • 1921
  • 1922
  • 1923
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927
  • 1928
  • 1929
  • 1930
  • 1931
  • 1932
  • 1933
  • 1934
  • 1935
  • 1936
  • 1937
  • 1938
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 2001
  • 2002
  • 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2027
  • 2030
  • 2047

Lernen anfangs der 30er-Jahre

Pfadfindertreffen, vermutlich in Süddeutschland, mit SKV-Beteiligung, frühe 30er-Jahre

In den 30er-Jahren verwendete Unterrichtsmaterialen

Illustration ganz rechts: Räuberischer Überfall von Kaufleuten. Im KV-Unterricht eingesetzter Holzschnitt von 1530 (aus: Cicero, de officiis. Augsburg, Steyner, 1530. (© gemeinfrei))

Erstes Freiwilligen-Arbeitslager, 1933

Erstmals Arbeitslager und Weiterbildungskurse auf der Strahlegg im Zürcher Oberland, organisiert von KVS und dem Jugendamt des Kantons Zürich.

«Das Jugendamt des Kantons Zürich erklärte sich bereit, auf «Strahlegg» im Zürcher Oberland gemeinsam mit uns einen freiwilligen Jungkaufleute-Arbeitsdienst durchzuführen. Trägerin dieses Versuches ist die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich. Es handelte sich um einen Versuch, der zeigen sollte, ob sich die jungen Kaufleute für die Arbeit mit Pickel und Schaufel eignen würde und ob eine Verbindung der manuellen Betätigung mit der Bildungsarbeit ohne gegenseitige Benachteiligung möglich wäre. Beide Fragen können nach den gemachten Erfahrungen heute vorbehaltlos bejaht werden.»

Verbandsarbeit des Schweiz. Kaufmännischen Verbands im 61. Jahr 1933, S. 21

Freiwilliges Arbeitslager für arbeitslose Kaufleute in der Strahlegg (Zürcher Oberland), 1933

Politische Bildung im SKV, Plakat für einen Vortrag, Mitte der 30er-Jahre

Blick auf Gesellschaftssysteme